Der Nutzen

kinderuhr

Das Problem

Hätten Sie gedacht, dass die meisten Kinder erst mit 8 Jahren eine Uhr lesen können?
Das gestaltet den Alltag oft kompliziert. Man versucht seinem Sprössling beizubringen, dass man mit ihm um eine bestimmte Zeit das Haus verlassen muss, um beispielsweise rechtzeitig im Kindergarten zu sein. Das hört sich dann ungefähr so an:

„Felix, schau mal, wenn der lange Zeiger auf der 10 steht und der kurze Zeiger kurz vor der 8 steht, müssen wir fahren.“ Diese Angabe ist für Ihr Kind schwer zu verstehen.

Wie die unouhr helfen kann

Die Unouhr mit nur einem Zeiger ist hingegen für Kinder sehr leicht verständlich. Sie entwickeln ein Zeitgefühl und haben dadurch die Möglichkeit, den Tagesablauf zu begreifen. Für Klein-, Kindergarten-  und Schulkinder ist diese Kinderuhr bestens geeignet, den Tages-Rhythmus zu verinnerlichen, was gerade in dieser Lebensphase enorm wichtig für die spätere Entwicklung ist.

Dabei geht es nicht darum, Ihrem Sprössling den Tagesablauf auf die Sekunde genau vorzugeben. Vielmehr sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Kind wichtige Zeitpunkte und -abschnitte definieren. Das hilft Ihnen zukünftig, Vorgaben umzusetzen, da es sich dabei um Entscheidungen in beiderseitigem Einvernehmen handelt. Es ist sicher, dass Sie mit dieser Form der Mitbestimmung eine neue Phase im Umgang mit Ihrem Nachwuchs einleiten, die Ihnen hilft, künftige Auseinandersetzungen einfacher zu lösen.

Ihr Kind kann mit der unouhr ...

• die jeweilige Zeit auf der Kinderuhr ablesen
• Zeitspannen verstehen und angeben
• den Zeitpunkt für ein Ereignis (z.B. in den Kindergarten gehen) vorhersehen bzw. exakt bestimmen
• die Zeitspanne für einen Vorgang oder eine Tätigkeit (z.B. Mittagessen) ablesen
• den Tagesablauf selbständig(er) planen
• auf angenehme Ereignisse gezielter freuen und geduldiger warten
• die zeitliche Begrenzung von angenehmen Tätigkeiten (z.B. Fernsehen) besser akzeptieren
• sich auf unangenehme Ereignisse (z.B. zu Bett gehen) besser einstellen

Ihr Kind wird mit der unouhr ein Zeitgefühl entwickeln.


Sie als Erwachsene können dann ...

• Vorgaben gegenüber Ihren Kindern leichter durchsetzen
• Ihren eigenen Tagesablauf konsequenter strukturieren
• Die gemeinsame Zeit mit Ihren Kindern besser planen

Die unouhr wird so zur echten Hilfe im Alltag.

 

 


AGB |   KundeninformationenDatenschutzImpressum